2020 war das erste Osterfest zusammen mit unserem periquito. Lest hier, wie wir Karfreitag bis zum Ostersonntag verbracht haben. Es gibt etwas aufregend neues, was periquito geschafft hat.

Karfreitag

Angefangen hat unser Tag damit, das Steffen von der Gospel Church München einen speziellen online Gottesdienst zum Karfreitag veranstaltet hat. Dies hat uns sehr gefreut, da dies auch so in Zeiten von Corona möglich war. Vielen Dank an uns für Steffen und seine Familie.

Gospel Church München

Kulinarisch gab es am sexta-feira santa (Karfreitag), ganz nach baianischer Tradition ein Moqueca  mit Fisch, Krabben und Lula Molusco. Letzterer hat ziemlich viel Kopfzerbrechen verursacht. Zubereitet von Taiana. Hier kommt nun das Rezept dazu.

  • Art: eigenes Rezept

  • Rezept von: Mama

  • Zuletzt gekocht: Karfreitag 2020

Zutaten (für 4 Personen)

  • 500g Barsch oder anderen festen Fisch

  • 400g Garnelen

  • 2 Zehen Knoblauch

  • 2 Zwiebeln

  • 1 Zitrone

  • 2 Paprika, rot und gelb

  • 2 Tomaten

  • 1/2 Bund Koriander

  • 2 scharfe Peperoni

  • 300ml Kokosmilch

  • 2 EL Palmöl

  • Salz und Pfeffer

Dazu empfehlen wir

Den Fisch waschen, abtrocknen und mit dem Saft der Zitronen über den Fisch verteilen, mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Zwiebeln in halbe Ringe schneiden, die Paprika und die Tomaten in Ringe schneiden. Koriander klein schneiden, den Knoblauch klein hacken.

In einen großen Topf oder Pfanne den Knoblauch in etwas Palmöl leicht anbraten, dann den Topf vom Herd nehmen und eine Schicht Zwiebeln, eine Schicht Tomaten den Fisch und die Garnelen darauf verteilen. Auf dem Fisch die klein geschnittenen Paprika verteilen sowie den Rest der Zwiebeln und Tomaten und die klein geschnittenen Peperoni dazu geben. Als letztes den Koriander dazu geben.

Jetzt die Kokosmilch dazu geben, den Topf oder die Pfanne nun wieder auf den Herd setzen und ca. 20 Minuten mit Deckel kochen lassen.

Am Ende der Kochzeit das übrige Palmöl dazugeben, mit Deckel weitere 10 Minuten köcheln lassen.

Dazu passt Reis, brasilianischer Salat, Farofa und Pirão.

Ausklang des Abends

Den Abend haben wir dann damit beendet, dass wir uns die Passion Christi angesehen haben.

Den Film gibt es bei Amazon Prime zu kaufen oder auch leihen. Wer noch nicht hat, am besten gleich eine Amazon Prime Mitgliedschaft erwerben.

Karsamstag

Heute war periquito mit Papai einkaufen, ganz brav und ohne zu weinen und hat der Mama einen Strauß Blumen mitgebracht. Blumen, ganz so wie es auch der Opa in Salvador für die Oma gemacht hat (gem. Aussage vom Opa).

Samstag war auch ein sehr schöner Tag, den wir mit einem Sparziergang in einem Park ganz bei uns in der Nähe genutzt haben. Der Park beginnt in der Nähe des St. Quirin Platzes und geht bis zum Tiroler Platz.

Es war das erste Mal für unser periquito, das Sie Natur mit Ihren eigenen Händen befühlen durfte. Zuerst war Sie doch ziemlich ängstlich, dann hat es Ihr aber großen Spaß gemacht, durch die Wiese zu krabbeln.

Später hieß es dann für Papa, den Osterkuchen zu backen.

Hier wurde ein tolles Rezept von Kikis Kitchen verwendet. Dazu nun das Video mit besten Dank an Kiki. Der Kuchen war sehr lecker und ist auch sehr gut angekommen.

Nachdem unsere letzte Springform nun doch das Ende erreicht hat, haben wir uns dieses Set bei Amazon gekauft. Sehr praktisch, da es gleich vier Größen hat. Der erste Test ist auch wunderbar verlaufen, Kuchen ist super geworden. Form noch einwandfrei und es ist auch nicht kleben geblieben. Klare Empfehlung dafür.

Späte, wurde dann noch alles dekoriert und auf den Osterhasen gewartet, der hoffentlich trotz Corona-Krise auch pünktlich zum Osterfest erscheinen würde.

Für periquito war es schwierig einzuschlafen und durchzuschlafen. Auch war die gesamte Nacht sehr unruhig. Da es bestimmt noch nicht die Vorfreude auf den Osterhasen war, gehen wir mal davon aus, das sich das nächste Zähnchen ankündigt.

Für Mama und Papa gab es erst das Staffelfinale von Haus des Geldes. Nach ausgiebigem ACHTUNG SPOILER – Betrauern des Todes von Nairobi noch den Anfang eines neues Filmes. Dieses Mal bei Netflix “Dein Zuhause gehört mir – A vida que você merece”

Da es ja auch Samstag war, und wir bzw. mehr Papa dank seines Cousins auf den erneuten Geschmack auf Whiskey gekommen ist, wurde der Samstag nun zum Genießer und Entdecker Whiskey Samstag Abend erkoren. Das wollen wir hier natürlich auch nicht außen vor lassen und nehmen das in unserer Bewertungen mit auf. Angefangen haben wir mit einem bereits bekannten Whiskey, um nichts falsch zu machen. Nämlich mit dem irischen Jameson. Mit viel Geschnüffel und Geschmatze hat Mama die Eiche und Vanille geschmeckt, für Papa schmeckte es einfach wie Whiskey. Geschmeckt hat er, nicht sehr stark und eher mild und mehr gibt es darüber gerade nicht zu sagen.

Hier bei Amazon gibt es den auch zu einem vernünftigen Preise zu kaufen. Identisch wie in den meisten Supermärkten.

Ostersonntag

Die Nacht von periquito war ziemlich unruhig und sie war ziemlich oft wach. Dafür schlief sie dann bis nach 10 Uhr – uhuuu. Leider haben wir es dann verpasst, den Ostergottesdienst von Steffen zu sehen.

Mama blieb nun mit periquito noch im Schlafzimmer und Papa machte sich auf den Weg in die Küche, um Kaffee zu kochen. Und um auch zu sehen, ob denn der Osterhase schon da war oder doch wegen Corona Verspätung hatte. Wie es war, wird immer ein Geheimnis bleiben. Aber auf periquitos Platz war ein Geschenk sowie ein kleines Küken aus Schokolade und zwei weitere Geschenke waren in der Wohnung versteckt. Nikolausi … äh Osterhasi war noch gnädig und wählte einfache Verstecke. Das größere Hühnchen von Baby Küken war bei Mama auf Ihrem Platz. In der Wohnung war nun Stups der kleine Osterhase zu hören und periquito und Mama gingen in die Küche.

Es war ein schönes Ostersonntagsfrühstück als Familie. Periquito spielte zuerst mal mit dem Mini Küken und aß auch gleich ein Stück von der Folie. Ging noch mal alles gut, keine Auswirkungen bekannt. Puh, noch mal Glück gehabt. Beim Auspacken des Geschenkes half Mama noch vollständig und es kam Stups mit einem Buch zum Vorschein. Geschenk Nummer zwei wurde von periquito gefunden und ein klein wenig selber ausgepackt. Mama hat wieder geholfen. Das war ein kleiner Tanzroboter. Der Roboter und periquito waren und sind noch nicht so ganz beste Freunde. Periquito scheint etwas Angst vor ihm zu haben. Aber wir beobachten das weiter, später wird sie bestimmt noch viel mit ihm tanzen, lachen, zählen und Buchstaben aufsagen. Das dritte Geschenk, periquitos erste Bauklötze, hat sie ganz alleine gefunden, alleine ausgepackt und gleich damit gespielt. Yeah!!!

Jetzt folgte dann noch ein WhatsApp Videochat mit Opa und Bärbel, später machte sich Papa an das Ostersonntagessmittagsessen. Jetzt aber erst mal ein paar Fotos zum Vormittag.

Das hier ist Stups der kleine Osterhase. Wirklich sehr süß.

Das hier sind die Bauklötze – vielen lieben Dank an Oma Renate und Opa Heinz.

Und unser neuer Freund, Beatbo! Nochmals herzlichen Dank nach Garbsen.

Wenn Ihr auf die jeweiligen Bilder klickt, gelangt Ihr immer direkt zur näheren Beschreibung oder gerne auch zu Bestellung.

Wenn wir mit unserer Seite weiter vorangekommen sind, wird es auch eigenen Einträge und Bewertungen geben.

Wir werden hier nur Links einfügen, bei denen wir selber auch überzeugt sind und die gerne empfehlen.

Das Wetter war wieder sehr schön, große Ausflüge sind momentan ja nicht drin, aber unsere Umgebung bietet zum Glück viele schöne Grünflächen. Wir sind wieder in “unseren Park gegangen”. Heute aber mit Spielzeug, Decke, Wasser für uns alle und Reiseproviant (Schokoosterhasi) und Papas Profikamera Canon Eos 1100D die bereits 7 Jahre treue Dienste leistet.  Wir haben uns einen schönen Platz unterhalb des kleinen Hügels gesucht. periquito erinnerte sich gleich wieder an die Natur und zeigte keine Angst, war begeistert von einem kleinen Ast, der ausgiebig in den Händen hin und her bewegt und gedreht wurde. Wir spielten mit den neuen Bauklötzen, die eigentlich durch die jeweils passenden Löcher im Deckel in die Box geworfen werden sollten. Periquito ist dies zu umständlich. Sie macht lieber den Deckel ab und wirft die Klötze so hinein. Geht ja auch viel schneller.

Nach einem ausgiebigem Fotoshooting hat periquito dann den Schokohasen gefunden und versuchte die Verpackung abzumachen. Papa wollte ihn schnell wegnehmen, ohne ein Geschrei hervor zu beschwören. Er lief mit dem Hasen weg und periqutio folgte prompt. Papa versteckte sich hinter dem Kinderwagen, aber periquito hat es gesehen. Es ist schon erstaunlich, wie aufmerksam sie schon ist. Man kann ihr nichts vormachen.

Aber nun kommt der Hammer. Periquito ist noch nie weiter als vom Wohnzimmer bis zur Küche gerappelt. Ist ebenerdig und nicht soooo weit. Papa warf den Ball immer in kleinen Abständen in die Wiese weiter und auf den kleinen Hügel zu. Periquito krabbelt munter hinterher. Auch als Papa den Ball den Hügel immer weiter hochwarf – periquito folgte fleißig weiter und quietschte fröhlich dabei. Letztendlich war der “Berg” erklommen. Runter ging es auf dem Arm von Papa. So, und dem nicht genug. Sie wiederholten das Spiel 2 mal! Unsere tolle Tochter ist also mit 8 Monaten eine kleine Bergkrabblerin! Respekt, Hut ab! So fit sind ihre Eltern nicht. Danach gab es erst mal einen extra großen Schluck Wasser – hmm lecker Später hatten wir Angst, ob sie vielleicht Muskelkater haben könnte, aber hier ist nichts aufgefallen.

Die Sonne ging langsam weg, wir beschlossen zu gehen. Oder doch noch etwas weiter spazieren? Wir drehten dann doch um, da periquito nun doch anfing knatschig zu werden. So haben wir noch einen schönen Strauch mit Ostereiern dekoriert gefunden.

Zu Hause angekommen – soll es nun das Essen geben.

An dem Chefkoch.de Logo werdet Ihr immer erkennen, das wir wieder etwas neues von eben Chefkoch.de ausprobiert haben. Alles war wir für gut befinden werden, was *dumeinegüte* fast alles ist, werden wir hier ebenfalls veröffentlichen. Immer mit dem Verweis zu Chefkoch, dem Rezept und dem jeweiligen Koch. Abschließen dann Fotos von uns, von den nachgekochten Gerichten.

Ja, Oster Sonntag und es gab, manch einer ahnt es schon, Lamm. Hier ganz normal. In Brasilien scharf kritisiert. Und um nun ganz genau zu sein, ein Bacon-Lamm mit Bärlauch Risotto. Das Rezept stammt von Koelkast.

Was mittlerweile bei Papa’s Kochaktionen nie fehlen darf, ist das super scharfe Messer von Deik, was ein lang gehegter und zum 40. Geburtstag erfüllter Wunsch von Papa war. Wir sind mit dem Messer sehr zufrieden. Es ist wöchentlich mehrfach und schon über 1/2 Jahr im Einsatz und schneidet immer noch perfekt. Ein wirklich nützlicher Helfer, können wir nur empfehlen. Danke an Opa Lotschi.

Den Reaktionen nach von Mama nach zu beurteilen, hat es ziemlich gut geschmeckt. Und es war klug, mit der Tradition des kein Fleisch essen in der Santa Woche. Noch eine kleine witzige Geschichte zum Bärlauch. Man erinnere sich, es war Sonntag. Den Bärlauch haben wir bereits am Dienstag gekauft und zur Sicherheit auf der Fensterbank im Schlafzimmer platziert. Warum Schlafzimmer? Weil dies der einzige Katzen-sichere Ort ist, an dem Lena nicht ohne weiteres und vor allem ohne Aufsicht gelangt. Lena ist eine liebe Katze, aber auch das Raubtier schlechthin in unserer Familie. Sie frisst ALLES. Gut, Bärlauch war sicher. Ich glaube Donnerstag hat Mama nach dem Aufwachen gemeint, Papa soll dringend den Windelmüll von periquito runterbringen, da der ungewöhnlich stark stinke. Nein, nein, nein – es war die die Schuld von neuen Stufen der Verdauung und periquito, sondern der Bärlauch, der nach 4 Tagen einen sehr speziellen Geruch annimmt. Also, nur so als kleiner Tip am Rande. Bärlauch sehr frisch verwenden oder nicht ins Schlafzimmer stellen. Wir haben dann schließlich noch einen Platz gefunden und dem Geschmack und Genuss des Ostermahls hat es nicht geschadet.

Schöner Ostermorgen, Osterhase war da, mit den Großeltern geredet, Abenteuer im Park und ein leckeres Essen. Was will man mehr? Zum Ausklang des Abends, gönnte sich periqutio noch ein Entspannungsbad mit Zähneputzen (ja, alle zwei Zähne werden schon geputzt!!!)

Die erste Badewanne von periquito war ja schon lange zu klein. Ja und nun müssen wir schon sagen, das die aktuelle Badewanne mit dem lieben Winnie Pooh drauf auch schon bald zu klein ist. Bald heißt es wohl, baden in der richtigen Badewanne wie richtige kleine Mädchen. Uhuu, kein Baby mehr. Später dann aber noch das übliche Anzieh-Drama mit neuer Kleidung und Massage. Jedes Baby glauben wir mögen eine Massage – unser Baby ist da die Ausnahme. Oder auch nicht? Nach dem Anzieh-Drama folgt meistens das Massage – Drama.

Nach dem üblichen, und zeitlich sehr unterschiedlichen Einschlafritual mit der guten alten Galinha Pintadinha, ließen Mama und Papa den Abend mit dem Ende vom gestrigen Film ausklingen. Schon mal wieder etwas unlogisch, daher bekommt er von uns 3 von 5 Sternen.

So, das war unser erstes Osterfest als Familie und unser erster großer Blog als Neu-Blogger. Moment – was ist denn mit dem Ostermontag, werdet Ihr vielleicht sagen? Stimmt, den gab es auch bei uns. Aber es gibt nichts spektakuläres zu erzählen. Wetter war schlechter. Mama hatte die Idee, unsere Webseite doch mal wieder anzugehen – und war dann später wieder etwas abgeneigt, da Papa den ganzen Tag geschrieben und gebastelt hat am PC. Aber die Anfänge einer Seite sind bekanntlich immer etwas aufwendig. Später wird’s dann besser Mama – versprochen! Zu Essen gab es wieder den Osterkuchen und das Lamm. Film wurde keiner gesehen, da wie schon beschrieben, Papa im Tunnel war.

Wir hoffen Euch hat unser erster Auftritt gefallen? Schreibt uns doch mal in den Kommentaren, was ihr denkt.

Habedi,

Periquito, Mama, Papa, Charly und Lena.

Lorem Ipsum Dolor

Lorem Ipsum Dolor

Lorem Ipsum Dolor

Teile diesen Beitrag / compartilhe esta postagem