Bacalhau à Portuguesa (Kabeljau nach portugiesischer Art)

ein traditionelles Gericht aus Portugal welches traditionell an Ostern gegessen wird.

Das Gericht kommt einem Moqueca sehr nahe. Nur ist hier der Kabeljau ganz klar der Fisch der hier im Vordergrund stehen muss. Ebenfalls anders als bei dem typischen Brasilianischen Moqueca wird hier kein Palmöl verwendet sondern Olivenöl. Es wird gesagt, dass dieses Gericht ein Essen der reichen Leute ist. Das kommt daher, weil eben teures Olivenöl verwendet wird, was sich nur die reichen Europäer leisten konnten und zum Teil immer noch sehr kostspielig in Brasilien ist. Traditionell wird das Gericht auch mit wirklich sehr viel Olivenöl zubereitet. Wir verwenden in diesem Rezept “nur” 200 ml – je nach Geschmack und Geldbeutel darf es aber auch mehr sein.

  • Art: eigenes Rezept

  • Rezept von: Mama

  • Quelle / Fonte:  www.belizario.de

  • Zuletzt gekocht: 05.03.2021

Zutaten (für 2 Personen)

  • 800 g Kabeljaufilet

  • 700 g Kartoffeln

  • 3 Paprika (rot, grün und gelb)

  • 3 Tomaten

  • 2 Zwiebeln

  • 200 ml Olivenöl

  • 1/2 Bund Koriander

  • 1/2 Bund Lauchzwiebeln

  • Schwarze Oliven

  • 1 Zitrone

  • 3 hartgekochte Eier

  • Salz und Pfeffer

Dazu empfehlen wir

  • Weißwein

  • Weißer Reis

Zubereitung

Die Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. In einem Top mit kaltem Wasser und Meersalz geben und zum Kochen bringen. Wenn das Wasser kocht, die Kartoffeln noch 10 Minuten darin kochen lassen. Noch nicht gar kochen, da diese dann im Eintopf noch ca. 15 Minuten weiter gekocht werden.

Die Eier hartkochen.

Die Tomaten enthäuten. Dazu die Tomaten unten wie ein Kreuz einritzen und ca. 30 Sekunden in kochendes Wasser geben. Danach in Eiswasser geben. So läßt sich die Haut ganz einfach entfernen. Dann halbieren und die Kerne entfernen.

Die Paprika, Zwiebeln, Lauchzwiebeln in Ringe und die Tomaten in halbe Ringe schneiden, den Koriander klein hacken.  Den Kabeljau in ca. 8 gleich große Teile schneiden und mit dem Saft der halben Zitrone über den Fisch geben.

Die Pfanne auf den noch ausgeschalteten Herd stellen und nun die Zutaten schichten. Angefangen mit den Kartoffeln, dann den Kabeljau. Dann eine Schicht der Zwiebeln, Tomaten, Paprika. Wenn das fertig ist wieder eine Schicht von Zwiebeln, Tomaten und Paprika. Dann die Oliven, Koriander und Lauchzwiebeln dazu. Als letztes mit dem Olivenöl auffüllen. Nun auf mittlerer Hitze so lange kochen, bis die Kartoffeln gar sind, ca. 10-15 Minuten (hier die Messerprobe machen. Wenn man mit dem Messer in eine Kartoffel sticht und diese von alleine wieder abgeht, sind die Kartoffeln fertig). Evtl. mit Wasser auffüllen.  Wenn alles fertig ist, die Eier vierteln und auf dem Balcalhau à Portuguesa garnieren.

Dazu passt weißer Reis.

Teile diesen Beitrag / compartilhe esta postagem